Programm 2018

Programm 2019
PDF

Zum Shop

Shop

Handfasting

Handfasting Bedeutung

Handfasting

Handfasting Bilder

Litha Fest

Litha

Litha Rituale

Litha Rituale

Hexenwerkstatt Beverstedt
Sternenlicht
Jahreskreisfest Yule
Kräuterzauber

Beltane

Gefeiert wird Beltane sowohl in der Nacht vom 30. April auf den 01. Mai, als auch zum 5. Vollmond nach Jul.

Beltane ist ein Feuerfest (Mondfest). Das Wort 'Beltane' stammt vom keltischen Gott 'Bel', was 'der Helle' bedeutet, und das gälische Wort 'teine' bedeutet Feuer. Zusammen ergeben sie das "Bright Fire" oder "Goodly Fire". Im keltischen wird dieser Tag auch Cétsamuin (kelt. „der erste Sommerliche“, kymrisch Cyntefin) genannt. Der Monat Mai heißt auf Irisch Bealtaine.

Traditionell wurden Feuer angezündet, um die Sonne zu ehren und die Unterstützung von Bel und des Sonnenlichts anzurufen, um die aufkommende zukünftige Ernte zu fördern und die Gemeinschaft zu schützen. Alle Feuerstellen in der Gemeinde wurden gelöscht, um dann ein besonderes Feuer für Beltane zu entfachen. Die Menschen sprangen durch das Feuer, um sich zu reinigen und um Fruchtbarkeit zu erhalten. Paare sprangen zusammen durch das Feuer, um sich gegenseitig einander zu versprechen. Rinder und andere Tiere wurden durch den Rauch getrieben, um gegen Krankheit geschützt zu werden und Fruchtbarkeit zu erhalten. Am Ende des Beltane-Abends nahmen die Dorfbewohner Fackeln des Beltane-Feuers mit, um ihr eigenes Herdfeuer damit neu zu entfachen.

Von Sonnenuntergang bis Sonnenuntergang.

Beltane ehrt das Leben. Es repräsentiert den Gipfel des Frühlings und den Beginn des Sommers. Die Energien der Erde sind am stärksten und am aktivsten. Das ganze Leben sprudelt vor Fruchtbarkeit, und an diesem Punkt im Rad des Jahres explodiert seine Energie förmlich. Die Sexualität des Lebens und der Erde sind auf ihrem Höhepunkt. Fruchtbarkeit und Lebensfreude auf allen Ebenen, ist das zentrale Thema. Die Erstgöttin hat ihre Fülle erreicht. Sie ist die Manifestation von Wachstum und Erneuerung, Flora, die Frühlingsgöttin, die Maikönigin, die Maibraut. Der Young Oak King, als Jack-In-The-Green, wie der Grüne, verliebt sich in diese und gewinnt ihre Hand. Die Partnerschaft ist vollzogen und die Maikönigin wird schwanger. Die Maikönigin und der Maikönig sind zusammen Symbole der Heiligen Ehe (oder Heiros Gamos), der Vereinigung von Erde und Himmel. Dies ist die Nacht der Greenwood-Ehe (Vereinigung der Menschen). Es geht um Sexualität und Sinnlichkeit, Leidenschaft, Vitalität und Freude. Und über die Empfängnis. Ein brillanter Moment im Rad des Jahres, um Ideen, Hoffnungen und Träume in die Tat umzusetzen.

Handfasten

Da Beltane die große Hochzeit der Göttin und des Gottes ist, ist dies eine beliebte Zeit für heidnische Hochzeiten oder Handfastings, eine traditionelle Verlobung für "ein Jahr und einen Tag", nach der das Paar sich entscheiden wird, entweder zusammen zu bleiben oder sich ohne Vergeltung zu trennen. Handfasting-Zeremonien sind oft einzigartig für das Paar, umfassen jedoch gemeinsame Elemente, vor allem den Austausch von Gelübden und Ringen. Handfasting beinhaltet immer die Hände zu binden, der in Form einer liegenden Acht um beider Hände gebunden wird, um die Unendlichkeit zu symbolisieren. Das Zusammenfügen der Hände zeigt die Liebe zu einander und das sie aus freiem Willen zusammenbleiben wollen.

Ein weiteres gemeinsames Element ist das "Überspringen des Besens" - dies geht zurück auf eine Zeit, in der zwei Personen, die sich keine kirchliche Zeremonie leisten konnten oder wollen, als verheiratetes Paar in die Gemeinschaft aufgenommen wurden, wenn sie über einen Besen springen. Der Besen markiert eine "Schwelle", die sich von einem alten Leben zu einem neuen wandelte.

Meet und Kuchen werden an die Anwesenden der Zeremonie verteilt. Meet ist als das Gebräu des Göttlichen bekannt und wird aus Honig hergestellt, der für eine Liebeszeremonie geeignet ist (und ist das älteste alkoholische Getränk, das der Menschheit bekannt ist).

Beltane feiern

Handfasting oder nicht, Jung und Alt feierten Beltane. Paare verbrachten die Nacht in Wald und Feld, liebten sich und brachten die ersten Blüten und blühenden Zweige mit, um ihre Häuser und Scheunen zu schmücken. Weißdorn wurde außer bei Beltane nie in die Wohnstatt gebracht - zu anderen Zeiten wurde er als Unglücksbringend eingestuft. Junge Frauen sammelten den Tau, um ihre Gesichter zu waschen und fertigten Blumenkronen und Maiskörbe, um diese dann an Alte und Kranke zu Verschenken. Jeder konnte die heilige Ehe der Göttin und des Gottes vollziehen, und es gab eine von allen akzeptierte Tradition der Beltane-Babys, die neun Monate später geboren wurden.

Maibaum

Der Maibaum ist ein beliebtes und vertrautes Bild vom Maifeiertag und Beltane. Ein phallischer Pfahl, oft aus Birke hergestellt, wird in die Erde gesetzt, um die Kraft des Gottes darzustellen. Der Blumenring am oberen Ende des Maibaums repräsentiert die fruchtbare Göttin. Seine vielen farbigen Bänder und der darauffolgende Webtanz symbolisieren die Spirale des Lebens und die Vereinigung von Göttin und Gott, die Vereinigung von Erde und Himmel.

Geister und Feen

In bestimmten Nächten durchstreifen Feen und Geister die Diesseitige-Welt. Beltane ist für das Feenrad und die Wilde Jagd bekannt. Es wird angenommen, dass Geister und andere Wesenheiten sich in dieser Nacht frei bewegen. Einige Praktiken zielen darauf ab, diese Besucher anzuziehen, die meisten jedoch, um sie zu vertreiben.

Um die ätherischen Aspekte von Beltane zu feiern, sollten Sie einen Feengarten mit vielen funkelnden Dingen und Pflanzen schaffen, die von Feen geliebt werden. Die traditionelle Farbe der Feen ist grün, aber sie lieben die meisten hellen Farben. Löwenmaul, Mädesüß, Weißdorn und Fingerhut sind gute Blumen, um Feen zu sehen und sie im eigenem Garten zu beherbergen.

Beltane und Farben

Die Farben von Beltane sind grün, rot und weiß / silber. Grün steht für Wachstum, Überfluss und Fruchtbarkeit. Rot steht für Stärke, Vitalität, Leidenschaft und Lebendigkeit. Weiß steht für Reinigung und Klärung und die Fähigkeit Negativität zu wandeln.

Beltane und Bäume

Weißdorn

Der Weißdorn ist ein zutiefst magischer Baum und einer der drei Bäume im Herzen des Celtic Tree Alphabets, der Faery Triad, " von Oak, Ash and Thorn". Traditionell begann Beltane, als der Weißdorn blühte. Es ist der Baum der Sexualität und Fruchtbarkeit und eine klassische Blüte, mit der ein Maibaum geschmückt werden kann. Er wurde sowohl getragen als auch zur Dekoration des Hauses zu Beltane verwendet.

Birke

Die Birke gilt als weiblicher Baum und mit der Birke verbundene Gottheiten sind meistens Liebes- und Fruchtbarkeitsgöttinnen. Sie ist eine der ersten Bäume, die im Frühling ihr Blatt zeigen. Eostre / Ostara, die keltische Frühlingsgöttin, wurde bei Festen gefeiert und tanzte um und durch die Birke zwischen dem Frühlingspunkt und dem Beltane. Birkenzweige werden traditionell zur Herstellung von Besen verwendet (ein neuer Besen fegt sauber). Maibäume wurden oft aus Birke hergestellt und Birkenkränze wurden als Geschenke des Geliebten entgegen genommen.

Eberesche

Ein Baum des Schutzes und der Heilung. Zweige von der Eberesche werden als Schutz vor den Türen von Häusern und Scheunen zu Beltane platziert, um sie vor der zunehmenden Aktivität der Feen zu schützen, die jetzt aus ihrem Winterschlaf erwachen. Zum Schutz werden auch Zweige bei sich getragen. Vogelbeeren haben einen winzigen fünfzackigen Stern, der an das Pentagramm erinnert.

 

Heute werden wir zusammen
den Neubeginn feiern, gemeinsam essen, trinken und den Windgöttern ein Opfer reichen.


Freitag den 19. April 2019

Beginn: 18:30 Uhr

Kosten: 25 Euro

Veranstaltungsort :
Hexenwerkstatt
27616 Beverstedt, Meyerhofstr. 1
Telefon: 04747/8734221

Bitte wetterfeste Kleidung und eine Decke mitbringen!

Für Essen und Trinken ist gesorgt.

Beltane (2)
Blessed Be